Welcher Typ sind Sie?

Welcher Typ sind Sie?

Es gibt Hinweise dafür, dass Menschen mit bestimmten Persönlichkeitsmerkmalen ein höheres Risiko haben als andere an einem Burnout zu erkranken. Gleichzeitig gibt es Hinweise dafür, dass bestimmte Persönlichkeitsmerkmale die Wahrscheinlichkeit für ein Burnout vermindern, also schützend in Bezug auf die mögliche Entwicklung eines Burnouts sind.

Hardy Personality

altSchützend in Bezug auf ein Burnout sind bei den sogenannten Typen "hardy personality" die Persönlichkeitsmerkmale wie engagiertes Nachgehen von Alltagsaktivitäten, positive Kontrollüberzeugung in Bezug auf äussere Ereignisse haben und Veränderungen gegenüber offen stehen. Weiterhin schützend hat sich erwiesen, wenn Menschen Ereignisse und Leistungen ihren eigenen Fähigkeiten und Anstrengungen zuschreiben können.

 

Typ A-Verhalten

Ein erhöhtes Burnout Risiko haben Menschen, die sich eher dem Einfluss anderer oder dem Zufall ausgesetzt, also sich praktisch den äusseren Bedingungen und den anderen Menschen gegenüber ausgeliefert erleben. Menschen, die alteher dazu neigen, ängstlich zu sein, sehr sensibel sind und eher depressiv oder auch ablehnend bis feindselig reagieren, erleben sich häufig anderen Menschen und den Dingen gegenüber "ausgeliefert". Interessanterweise hat man auch festgestellt, dass Menschen mit diesem Verhalten ein erhöhtes Risiko haben, ein Burnout oder auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Herzinfarkte, zu erleiden. Sie beschreiben sich als Persönlichkeiten, die dazu neigen, sich sehr wettbewerbsorientiert zu verhalten, einen erfolgsorientierten Lebensstil zu führen und es vorziehen, unter Zeitdruck zu arbeiten. Ein weiteres typisches Merkmal von Menschen mit Typ-A-Verhalten ist ein besonderes Bedürfnis, Kontrolle über ihr direktes Umfeld (privat wie beruflich) zu haben.