Fehlverhalten/-kommun.

Fehlverhalten

Verschiedene Faktoren beeinflussen uns unbewusst tagtäglich und sind unter anderem Auslöser von unserem Fehlverhalten, welches wir als Stress interpretieren. Die heute weit verbreitete indirekte Kommunikation via E-Mail, Handy, Facebook, Internet, Druck und hohe Erwartungshaltung im Berufsleben erwirkt, dass wir ständig auf Handy schauen - wenn da kein Anruf in Abwesenheit oder ein neues SMS angezeigt wird, schauen wir ins E-Mail Postfach und obwohl in der letzten Stunde wieder 30 neue Mails hinzugekommen sind, die abgearbeitet werden müssen, schauen wir noch unbedingt ins Internet und lesen den Nachrichtenticker, was in der letzten Stunde noch so alles geschehen ist.

altUnsere Gedanken und die aus dem "schnell reinschauen" entstandenen Todo's springen dann in unseren vollen Köpfen wie verrückt hin und her, sind unentschlossen, was man jetzt noch schnell und dringend vor der nächsten Sitzung in 5 Minuten erledigen soll und muss, doch dabei verzettelt man sich nur und ist genau gleich weit wie wenn man einfach entspannt sich auf die Sitzung vorbereitet hätte, ohne noch so schnell-schnell alles in sich aufzusaugen.

Ein Verhalten, dass wir alle kennen, bei dem wir uns schon fast zwanghaft verhalten, jedoch es einfach nicht sein lassen können.

Wann haben Sie zum Beispiel ausserhalb des Flugzeuges zum letzten Mal Ihr Handy ganz ausgeschaltet und nicht nur auf lautlos gestellt? Ist es nicht viel entspannter oder fühlt es sich nicht stressfreier an, wenn mann nicht ständig vom eigenen Handy "verfolgt" wird?

Büromenschen bewegen sich zudem tagsüber weitaus weniger als es die Menschen früher in aktiveren Berufen wo nicht nur die Finger zum Tippen benutzt wurden früher getan haben und so gerät die natürliche Vitalität durch den Bewegungsausgleich ins Ungleichgewicht, was wesentliche Faktoren als mögliche Ursachen von Burnout nach sich zieht (Depression, Gewichtszunahme, Trägheit, Müdigkeit, sinkendes Selbstwertgefühl, Lustlosigkeit, Desinteresse, Vernachlässigung sozialer Kontakte etc.).